Sehr geehrte Damen und Herren,


Mädchen und Jungen nutzen alte wie neue Medien teils ähnlich, teilweise aber auch sehr unterschiedlich. Und sie tun das nicht einfach, „weil“ sie Jungen oder Mädchen sind, sondern oft auch „um“ sich als „richtige Jungen“ oder „echte Mädchen“ zu positionieren.

Durch die Darstellung verschiedener Frauen- und Männerbilder sind die Medien maßgeblich an der Konstruktion der sozialen Kategorie „Geschlecht“ (Gender) beteiligt. Dies kann dazu führen, dass Mädchen und Jungen durch die Vermittlung tradierter Rollenbilder in ihren Entfaltungs- möglichkeiten eingeschränkt werden. Es gibt jedoch Möglichkeiten, die Klischees, die mit Hilfe dieser Bilder transportiert werden, durch gezieltes Hinterfragen zu entlarven. Dazu bietet auch der pädagogische Alltag vielfältige Möglichkeiten, die wir im Rahmen dieser Fachtagung in den Blick nehmen möchten.

Es bietet sich die Möglichkeit, Einblicke aus verschiedenen Perspektiven zur Thematik zu gewinnen, einander zu begegnen und voneinander zu lernen. Vortrag, Worldcafé und Workshops regen zur Diskussion und zum Nachdenken über ein von Medien beeinflusstes Frauen- und Männerbild an.

Auf eine interessante Veranstaltung und einen regen Austausch freuen sich stellvertretend für das Vorbereitungsteam

Simone Weiser-Kärcher
Fachgebietsleitung Kinder- und Jugendförderung, Landkreis Darmstadt-Dieburg

Sandra Praus

Jugendbildungswerk, Landkreis Darmstadt-Dieburg

Susanne Müller
stellv. Abteilungsleitung Kinder- und
Jugendförderung, Wissenschaftsstadt Darmstadt

 


 

Austausch

 

Das Netzwerk Medienbildung Südhessen trifft sich 1-2 mal pro Jahr und führt mindestens eine Fachtagung pro Jahr durch. Um die Öffentlichkeitsarbeit und auch eine interne Kommunikation zu gewährleisten besitzt das MedienNetzwerk einen eignen Internetauftritt.

 

Impulse

 

Vor dem Hintergrund einer Professionalisierung will das Netzwerk Impulse, fachliche Anregungen, Fortbildungen und Qualifizierungsmaßnahmen organisieren und anbieten.

Gemeinsame Aktivitäten sollen das Thema Medienbildung in die Öffentlichkeit bringen und die gesellschaftliche Auseinandersetzung zum selbstbestimmten Umgang mit Medien voranbringen.

 

 

 

Kooperation

 

Das Netzwerk Medienbildung Südhessen kooperiert mit anderen Netzwerken in Hessen und sucht bezüglich seiner Aufgaben einen Zusammenschluss mit regionaler Politik und Wirtschaft.

 

Netzwerk Medienbildung Südhessen

 

Das Netzwerk Medienbildung Südhessen ist ein Netzwerk für den Austausch über Medienbildung im Sinne eines zeitgenössischen Jugendmedienschutzes. Seine Mitglieder sind Institutionen und Verbände aus den Landkreisen Bergstraße, Darmstadt-Dieburg, Groß-Gerau und Odenwald sowie der Stadt Darmstadt,  deren Aufgabe es ist, Medienkompetenz zu vermitteln. Darüber hinaus wirken überregionale Akteure mit.

 

Die Adressaten der Veranstaltungen des Netzwerk Medienbildung Südhessen sind Erwachsene (Eltern, Lehrkräfte, Pädagoginnen und Pädagogen und Multiplikatoren)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Institut für Medienpädagogik u. Kommunikation Landesfilmdienst Hessen e.V